Plauderecke für Protagonisten

Plauderecke für Protagonisten Ciel

Ciel aus Engelszwillinge

Sternenzauber: Heute darf ich Ciel bei uns begrüßen. 😊

Hallo Ciel, schön das du heute hier bei mir bist. Am besten du stellst dich eben kurz vor damit jeder weiß wer du bist.

Ciel: Vielen Dank für das Interview. Ich wurde noch nie interviewt. Eigentlich hätte ich nie gerechnet, dass ich unscheinbare Person mal zu einem Interview eingeladen werde.
Immerhin bin ich ja nichts weiter als ein Mädchen, was in armen Verhältnissen lebt.
Also, hallo auch! Ich heiße Ciel.
Bisher meinte das Schicksal es nie gut mit mir.
Ihr werdet vielleicht lachen, weil das so verrückt klingt, aber ich habe so gut wie keinerlei Erinnerungen an meine Vergangenheit. Weder kenne ich meine Eltern, noch weiß ich, wo ich herkomme.
Mein Chef, Henry, ist die einzige Person, die sich um mich kümmert.
Ich arbeite täglich für ihn in dem kleinen Pizzalieferservice, von morgens bis abends.
Ich bekomme dafür zwar kein Geld, dafür darf ich in einer seiner Wohnungen schlafen.
Ich bin so so dankbar.
Mein bester Freund ist aber Toivo. Er ist ein kleiner Labradorwelpe, und er hat wie ich, keine Familie.

Sternenzauber: Hat dich den keiner vermisst oder irgendwie gesucht? Man macht sich doch Gedanken wenn einer spurlos verschwindet.

Ciel: Nein, niemand hat mich vermisst oder gesucht. Ich kann mir das auch nicht erklären. Vielleicht wollten mich meine richtigen Eltern nicht? Ich weiß es leider nicht.

Sternenzauber: Wie hast du deinen Chef den eigentlich kennen gelernt?

Ciel: Mein Hund Toivo rannte eines Tages über die vollbefahrene Straße. Und ich dachte, er wird gleich überfahren! Ich bin losgerannt, um ihn zu retten. Leider war ich so in Panik, dass ein Auto mich erfasst hatte. Ich bin dann im Krankenhaus zu mir gekommen. Die Krankenschwester sagte mir, dass mein Chef den Krankenwagen gerufen und erste Hilfe geleistet hat. Ja, so bin ich ihm begegnet. Toivo hat übrigens wie durch ein Wunder überlebt!

Sternenzauber: Wie war das für dich als dir jegliche Erinnerung fehlte? Woran hast du dich orientiert?

Ciel: ein komisches Gefühl. Nicht zu wissen, wo ich herkomme, wer ich eigentlich bin oder wo meine Eltern sind. Da fühlt man sich echt … traurig.

Sternenzauber: Ich verstehe, da fehlt immer irgendwie ein Teil von dir. Wer war dein Vertrauter in dieser Zeit?

Ciel: Mein kleiner tierischer Freund Toivo! Freunde habe ich keine. Und mein Chef will nur, dass ich ständig arbeite. Tiere sind halt die besseren Menschen.

Sternenzauber: Woher wusstest du, dass du Toivo Vertrauen kannst? Dir fehlte ja jegliche Erinnerung.

Ciel: An Toivos erste Begegnung erinnere ich mich noch sehr genau. Ihm vertraue ich blind. Hunde sind so zuverlässige Wesen.
Ich kann mich halt nur nicht an meine Vergangenheit erinnern. Als wäre da jemand in meinem Kopf, und hätte mir meine Erinnerungen gelöst.
Ich kann mir das nicht erklären.

Sternenzauber: Schön das du jemanden hattest der mit dir durch diese schwere Zeit ging.
Was dachtest du als es immer mehr mysteriöser Zwischenfälle gab? Hattest du Angst?

Ciel: Natürlich hatte ich Angst, wie all die anderen Menschen. Keiner kann sich das erklären. Denn in meiner Stadt geschehen immer mehr mysteriöse Unfälle und Menschen sterben sogar. Viele sollen an einem Herzinfarkt gestorben sein. Es könnte aber auch eine schreckliche neuartige Krankheit sein.
Keiner weiß das.
Viele haben schon die Stadt verlassen. Es könnte auch ein Serienmörder sein, der uns heimsucht. Allerdings habe ich Gerüchte gehört, man soll an der Unglücksstelle immer ein Mädchen in Schwarz gesehen haben.
Ob sie etwas damit zu tun hat oder immer nur zufällig da ist, weiß keiner. Ich persönlich glaube nicht, dass sie etwas damit zu tun hat.

Sternenzauber: Eine schwarze Frau? Klingt ja echt unheimlich. Apropo unheimlich es war bestimmt auch unheimlich als du deiner Doppelgängerin begegnet bist. Oder?

Ciel: und wie! Ich habe mich extrem erschrocken! Plötzlich steht da ein Zwilling vor dir! Das war sehr gruselig. Ich hatte Angst, war extrem verwirrt …

Sternenzauber: Na das war ja alles ganz schön aufregend für dich was.
Wie das Ganze dann mit dir und deinem Zwilling weiter ging können die Leser ja in Engelszwillinge lesen. Schön das du heute hier warst.

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.