Rezension

Rezension das Haus zwischen den Welten

Buch: das Haus zwischen den Welten

Autor: Amy Sparks

ISBN: 978-3748801924

ASIN: B09GGCR53T

Taschendiebin Neun und ihre Freunde haben den Fluch gebrochen und können wieder mit ihrem magischen Haus reisen. Es gibt nur ein Problem: Das Haus wird nervös und kriegt Schluckauf! Mit jedem „Hicks“ hopsen sie von einer Welt in die nächste. Nur der magische Turm am Ende der Zeit kann ihnen helfen – jedenfalls wenn sie eine Reihe von Rätseln lösen und beweisen, dass sie einer Antwort würdig sind. Und vielleicht findet Neun ja auch endlich heraus, wer sie wirklich ist …

💜 Handlung
Da hat Neun es endlich geschafft das Haus vom Fluch zu befreien kommt auch schon das nächste Problem auf sie zu. Das Haus wird beim ungewohnten umherfliegen ganz nervös und bekommt einen Schluckauf der schlimme Folgen haben kann, doch die Hausbewohner sind ratlos was sie tun sollen.
Um dies herauszufinden müssen sie zum Turm um ihm diese Frage zu stellen, doch dazu muss Eiderdaus erstmal die Hüpfkästchenmeisterschaft gewinnen.

Also mir gefällt ja der Ideenreichtum der Autorin, dadurch wirkt alles so aufregend, gar manchmal spannend was als nächstes so passieren mag, doch gerade am Anfang wollte die Autorin scheinbar etwas zu viel und es wirkte eher chaotisch und unstrukturiert, dass man echt aufpassen musste mitzukommen. Hier hätte man es etwas anders gestalten können.
Im foranschreiten der Geschichte wurde es besser und etwas ruhiger und es gab eher ein paar kleinere Spannungsbögen, was aber nicht weniger Spaß machte der Geschichte zu folgen.
Auch das Ende war gut gelöst und es blieb nichts offen.
4 ⭐⭐⭐⭐ 5

🧡 Setting
Das Setting gefiel mir wieder recht gut mit dem magischen Haus in dem alles mögliche passiert, fliegen kann und alles etwas magisch wird.
Auch die Welten durch dass sich das Haus teleportiert waren einfach fabelhaft mit all seinen Wesen, aber am meisten faszinierte mich der Turm mit all seinen Rätseln.
5⭐⭐⭐⭐⭐5

💙 Spannung / Stimmung
Es gab ein paar spannende Momente, doch dauerhaft konnte die Spannung nicht gehalten werden und es ging mittendrin etwas ruhiger zu.
Anfänglich war es ein einziges Chaos und durcheinander, nichts lief bei der Gruppe nach Plan, gespickt mit witzigen und schrägen Ideen und einem Funken Magie.
Unterhaltsam, aber nicht durchweg mitreißend.
4⭐⭐⭐⭐5

💛 Charaktere
Eiderdaus der Zauberer handelt wie gewohnt unüberlegt und bringt alle in eine gehörige Zwickmühle. Ab und an spielt er anderen einen Streich und denkt dabei nicht über die Konsequenzen nach. Ab und an flinkert er, hat für alles seine logische Erklärung und hat eine sehr chaotische Art an sich.

Neun ist die die alles wieder ausbaden muss was ihnen Eiderdaus ein rockt. Sie ist klug,anchmal etwas übellaunig, behält meist den kühlen Kopf und ist aber auch manchmal auf der Suche nach sich selbst.
5⭐⭐⭐⭐⭐5

💚Schreibstil
Das Buch schließt nahtlos an Band 1 an. Von der Geschichte her könnte man es mit Sicherheit unabhängig lesen, doch fehlen ein paar Informationen was z. B. Neuns Vergangenheit betrifft und kommt vielleicht nicht auf den vollen Genuss dieser magischen, abenteuerlichen und total kuriosen Geschichte.
Viele Ideen finde ich einfach nur genial und da überrascht mich der Ideenreichtum der Autorin, gerade was die vielen Welten mit all seinen Wesen betrifft fand ich einfach nur toll.
Von der Sprache war es weitestgehend verständlich und einfach geschrieben, doch waren ein paar wenige Fremdwörter drin wo ich mir dachte ob man diese denn in dem ältere schon kennen würde.

Im Großen und Ganzen war es wieder ein tolles Abenteuer und ich kann eine klare Leseempfehlung aussprechen.
Ich danke NetGalley, der Autorin und dem Verlag für das bereitstellen dieses Leseexemplares und das mir damit entgegengebracht Vertrauen.
4⭐⭐⭐⭐5


Gesamtwertung 4,4 Sterne ⭐⭐⭐⭐

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.