Rezension

Rezension Selection – Die Elite

Buch: Selection – die Elite

Autor: Kiera Cass

ISBN: 978-3733500955

ASIN: B00HVQZLIW

DAS GANZ GROSSE GLÜCK …?

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.

💜 Handlung
America fühlt sich immer mehr zu Maxon hingezogen, kann sich aber nicht entscheiden wem ihr Herz gehört Aspen oder Maxon.
Doch dann verändert ein schrecklicher Vorfall alles.

Also der Klappentext verrät ja schlichtweg gar nichts was in diesem Buch passiert, doch eines kann ich sagen, es wird eine Achterbahnfahrt der Gefühle.
Das erste Buch hat es ja bereits etwas vorgegeben, dass zwischen America, Maxon und Aspen eine Art Dreiecksbeziehung entsteht die mich ungemein gestört hat. Es war ein ständiges hin und her gewesen Aspen – Maxon oder Maxon – Aspen, dadurch verlor sich ein wenig der Charme der Geschichte die an sich unglaublich gut ist. Als America ihre Entscheidung gefallen hat war es wieder besser.
Außerdem gab es zwei Momente die mich echt schocken konnten und trafen mich völlig unerwartet.
Mir gefiel an sich der Verlauf, auch das die Mädchen sich ein Stück beweisen müssen ob sie das Zeug zur Prinzessin besitzen und nicht nur mit gutem Aussehen glänzen müssen.
4⭐⭐⭐⭐5

🧡 Setting
Das Setting war unglaublich stilvoll. Man fühlt sich in die alte Zeit versetzt mit einem Prunkvollen Anwesen, Bällen, Feste und Empfängen um sich gut mit den wichtigsten Leuten zu stellen und geschäftliche Beziehungen einzugehen.
Es wurden jedoch auch die Schattenseiten gezeigt, wobei sich die Szenerie in ein wahres Schlachtfeld verwandelt.
5⭐⭐⭐⭐⭐5

💙 Spannung / Stimmung
America wirkt total zerrissen wem ihr Herz gehören soll und man kann sich so gut in die Protagonistin hineinversetzen. Das ständige Hin und her macht einen echt ein wenig gefühlsdusselig.
Aber auch die Spannung kamm hier nicht zu kurz, denn es gab ein paar ehrliche Überraschungen von denen ich aber nicht zu viel verraten möchte.
4⭐⭐⭐⭐5

💛 Charaktere
Maxon ist den Damen gegenüber sehr Aufmerksam, man merkt aber auch, dass ihn schlichtweg in mancher Situation die Erfahrung fehlt. Auch wenn es nicht immer gleich sichtbar ist hat er das Herz am rechten Fleck. Was mich jedoch so manches mal überrascht, dass man ein wenig Angst in seinen Augen flackern sieht. Woran das wohl liegen mag?

America steht für alles ein was sie für richtig oder falsch hält, denkt dabei jedoch nicht an die Konsequenzen die ihr Handeln mit sich bringt. Sie wirkt dadurch mutig und gar ein wenig rebelisch. Ihre Art ist total liebevoll, dennoch ist ihr eigenes Selbstbewusstsein sehr gering.
5⭐⭐⭐⭐⭐5

💚Schreibstil
Es ist ewig her als ich den ersten Band gelesen hatte, doch es fühlte sich direkt an wie nach Hause kommen, ein richtiges Wohlfühlbuch. Die Autorin legt America’s Gefühlswelt für den Leser völlig offen, sodass man sich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen konnte.
Wobei ich den Anschein hatte, dass hier das Augenmerk auf alle zwischenmenschlichen Beziehungen gerichtet ist.
5⭐⭐⭐⭐⭐5


Gesamtwertung 4,6 ⭐⭐⭐⭐

Mach den Anfang und teile diesen Beitrag.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.